Dalmatiner/Schimmel Info


Wichtige Informationen über die Zucht von Meerschweinchen mit
Dalmatiner- oder Schimmelzeichnung


Die beiden oben genannten Zeichnungsbilder verbindet die Tatsache, daß der
zuständige Erbfaktor bei Verdoppelung letal, d.h. tödlich, wirkt.
Vollkommen unproblematisch hingegen ist die empfohlene und anzuwendende
Zuchtmethode :


Dalmatiner oder Schimmel immer nur mit entsprechenden einfarbigen
Tieren verpaaren!


Jungtiere, welche aus einer Dalmatiner- oder Schimmelverbindung entstanden sind,
und denen nicht einwandfrei anzusehen ist, ob sie „schlechte“ Einfarbige sind oder
„schlechte“ Dalmatiner oder Schimmel, sind grundsätzlich vorsichtshalber als
Dalmatiner, bzw. Schimmel anzusehen.


Aus diesem Grunde sollen Dalmatiner und Schimmel auch NIE mit Schecken verpaart
werden, da durch die Weißscheckung eine eventuell vorhandene Dalmatineroder
Schimmelzeichnung verwischt oder überdeckt werden kann.
Der Dalmatiner- und Schimmelfaktor ist dominant. Das heißt, verpaart man ein
solches Zeichnungstier mit einem einfarbigen Tier, so entstehen zur Hälfte wieder
einfarbige Tiere und zur anderen Hälfte gezeichnete Tiere.
Die einfarbigen Tiere sind keine Dalmatiner- oder Schimmelträger!
MERKE: - Der Dalmatiner- u. Schimmelfaktor ist dominant.


- Es gibt keine Dalmatiner- oder Schimmelträger.
- Dalmatiner und Schimmel müssen immer mit einfarbigen
Tieren verpaart werden. (Ausnahme: Als Partner für Buntschimmel
nimmt man Schildpatt oder Brindle)
- Dalmatiner und Schimmel nie miteinander, untereinander, an weiße
Tiere oder an Weiß-Schecken verpaaren
- Jungtiere mit weißen Haaren und weiße Jungtiere aus Dalmatineroder
Schimmelverpaarungen vorsichtshalber als Dalmatiner, bzw.
Schimmel ansehen.
- Dalmatiner und Schimmel nur mit komplettem
Abstammungsnachweis und Merkblatt abgeben.
- Aufklärungsarbeit leisten.